Beliebte Ausflugsziele während der Saison entdecken

Das südliche Leipziger Neuseenland zeichnet sich durch vielfältige Erholungs- und Erlebnismöglichkeiten aus. Unser Linien- und Saisonverkehre bringt Sie hierfür an die attraktivsten Seen. Ausflügler profitieren von einem umfassenden Verkehrsangebot mit vielen Fahrten und guter Taktung.

Auf ins Neuseenland!

Am 6.4. beginnt die Saison im Freizeitpark BELANTIS. Gleichzeitig nimmt auch die Linie 105 ihren Betrieb wieder auf. Sie startet am S-Bahnhof Markkleeberg und bringt Sie über die A38 direkt zum Freizeitpark BELANTIS. Von dort aus geht es an der Westseite des Zwenkauer Sees bis zum Stadthafen in Zwenkau. Durch die Linienführung werden also zwei lohnende Ausflugsziele komfortabel miteinander verbunden.

Um das weitere südliche Leipziger Neuseenland noch komfortabler an die Stadt Leipzig und das Leipziger Umland anzubinden, wird mit Beginn der Sommersaison am 13. April eine Kombination aus Saison- und Linienverkehr angeboten:

Mit der Linie 101 gelangen Sie von Zwenkau über Böhlen und Kahnsdorf mit Halt am Hainer See zum Bahnhof Borna.

Linie 106 – auch bekannt als „Der Markkleeberger“ – startet am Bahnhof Großstädteln, führt über den S-Bahnhof Markkleeberg, Markkleeberg-Ost, Wachau und Kanupark in Auenhain, zum Ferienresort LAGOVIDA am Störmthaler See. In dem Zusammenhang wird auch der Ortsteil Espenhain bis zum S-Bahnhof Böhlen bedient. In Böhlen besteht die Möglichkeit in die Buslinie 101 umzusteigen und so nach Zwenkau zu gelangen.

Hinweis für alle Ausflügler

Fahrräder können grundsätzlich in Bus und Bahn mitgenommen werden. Die Mitnahme richtet sich jedoch nach dem verfügbaren Stauraum in den Fahrzeugen und der Belegung mit Fahrgästen.

Auf allen Buslinien der Regionalbus Leipzig werden mehrheitlich moderne Niederflurbusse eingesetzt – so wird das Verkehrsangebot auch für mobilitätseingeschränkte Menschen besser nutzbar.

Es gelten auch auf den Saisonverkehren die Tarifbestimmungen und die Beförderungsbedingungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes.

Grimma und Umgebung entdecken – mit der Saisonlinie 638!

Ab dem 19. April werden die touristischen Höhepunkte in und um Grimma mit der Saisonlinie 638 an den Wochenenden und Feiertagen erschlossen. Ausflügler gelangen mit dem Bus im 1-Stunden-Takt vom Bahnhof Grimma über Neuneunitz – Kaditzsch – Höfgen – Kössern - Großbothen zum Kloster Nimbschen und wieder nach Grimma. Von Höfgen aus kann das Muldental mit der Fähre oder dem Ausflugsboot der Muldenschifffahrt und natürlich zu Fuß erkundet werden.

Mehr Informationen zu den Saisonverkehren

Hinweise und weitere Auskünfte zu den Saisonlinien im südlichen Leipziger Neuseenland und zur Tourismuslinie 638 im Muldental finden auf unserer Webpräsenz und die des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) erhältlich.

Zurück