Neue Haltestellen für Bad Lausick

Mit dem kleinen Fahrplanwechsel am 13. August werden im Stadtgebiet der Kurstadt Bad Lausick drei weitere Haltestellen in Betrieb genommen.Sie verbessern den innerstädtischen Bedienungsstandard durch den ÖPNV erheblich und verkürzen die Fußwege zu wichtigen und attraktiven Zielen.

Die neuen Haltestellen werden durch die PlusBus-Linie 610 (Grimma – Bad Lausick) und die TaktBus-Linie 613 (Colditz – Bad Lausick) bedient.

  • Die Haltestelle „Bad Lausick, Erich-Weinert-Str.“, gestattet den schnellen und komfortabel Zugang zu stark frequentierten Einzelhandelsstandorten und Supermärkten.
  • Für einen sichern Umstieg von und zum Zug kann die neue Haltestelle „Bad Lausick, Heinrich-Heine-Str.“ genutzt werden. Sie befindet sich an der Ost- bzw. Rückseite des Bahnhofs. Am Bad Lausicker Bahnhof bestehen die Verbindungsmöglichkeiten zu den Zügen von und nach Leipzig, Geithain und Chemnitz sowie zu den Bussen von und nach Colditz und Kitzscher.
  • Mit der Einrichtung der Haltestelle „Bad Lausick, Badstr.“ verkürzen sich die Wege in den Kurpark und zur MEDIAN Klinik sowie zum Bereich Burgstraße erheblich. Das dürfte vor allem für die Besucher des schönen Kurparks und die Patienten der Klinik von großem Vorteil im Sinne einer schnellen und bequemen Erreichbarkeit mit dem Bus sein.

Bereits bei der Einführung der neuen Verkehrskonzepte in der Stadt Markkleeberg und in der Stadt Brandis hat die Regionalbus Leipzig GmbH sehr gute Erfahrungen mit der Installation eines innerstädtisch dichten Haltestellennetzes gemacht. Von den Vorzügen einer bedarfsgerechten Haltestellenplatzierung an öffentlichen Einrichtungen bzw. an Standorten mit hohem Kunden- und Besucherinteresse sollen nun auch die Bad Lausicker und ihre Gäste profitieren.

Neue Haltestelle am Bahnhof Bad Lausick @Jörg Mai

Zurück