Saisoneröffnung für Neuseenlandlinien

Am Samstag, den 24. März 2018, eröffnete der Landkreis Leipzig gemeinsam mit der Regionalbus Leipzig GmbH, der THÜSAC GmbH und dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) die drei neuen Saisonbuslinien 101, 105 und 106 im südlichen Leipziger Neuseenland. Auf der ersten Fahrt überzeugten sich Henry Graichen, Landrat des Landkreises Leipzig; Andreas Kultscher, Geschäftsführer der Regionalbus Leipzig GmbH; André Wiese, Leiter Verkehrsbüro der THÜSAC GmbH und Steffen Lehmann, MDV-Geschäftsführer gemeinsam mit Vertretern der Kommunen und der touristischen Angebote von der verbesserten Er­schlie­ßung und Er­reich­bar­keit  vieler interessanter Ziele in­ner­halb des Land­krei­ses Leip­zig durch den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßen das neue touristische Verkehrsangebot

„Mit der Inbetriebnahme der neuen Linien erschließen wir das südliche Leipziger Neuseenland deutlich besser als touristischen Raum“, betont Landrat Henry Graichen. „Egal ob Boot fahren auf dem Markkleeberger See, Rad fahren um den Cospudener See oder Eis essen am Zwenkauer Hafen – dank der neuen Verbindungen ist die südliche Leipziger Neuseenlandschaft für Urlauber und Tagesausflügler mit den öffentlichen Verkehrsmitteln jetzt optimal erreichbar.“ Während der Urlaubssaison vom 24. März bis 31. Oktober, an den Wochenenden, an Feiertagen und in den Sommerferien werden viele interessante Naherholungsziele von den Bussen angesteuert.

Auch Holger Schulz, Bürgermeister der Stadt Zwenkau, freut sich über die Vorteile für das südliche Leipziger Neuseenland: „Die saisonale Anbindung touristischer Attraktionen an das bestehende S-Bahn- und Busnetz war dringend notwendig, um als touristische Destination im nationalen Wettbewerb bestehen zu können. Mit dem Ausbau des Nahverkehrsangebotes entlasten wir außerdem die Region vom Autoverkehr  und erhöhen damit den Freizeit- und Wohnwert des südlichen Leipziger Neuseenlandes. Gleichzeitig stärken wir lokalen Handel und Gewerbe.“

Andreas Kultscher, Geschäftsführer der Regionalbus Leipzig GmbH, ergänzt: „Das Regionalbusnetz bietet unseren Fahrgästen mit der Vertaktung der Buslinien zu den S-Bahn-Anschlüssen einen hohen Komfort. Die Busse starten von Markkleeberg, Böhlen und Borna. So erhalten auch Gäste aus Leipzig, Halle, Zwickau oder Altenburg, wenn sie mit der S-Bahn anreisen, eine direkte Anbindung an unsere schönen Seen.“

„Neuseenland in Fahrt“ ist das zweite große Nahverkehrsprojekt nach der Umsetzung des Modellvorhabens „Muldental in Fahrt“ im Landkreis Leipzig. Letzteres gilt als Vorzeigeobjekt zur Erschließung des ländlichen Raums in Sachsen. MDV-Geschäftsführer Steffen Lehmann hebt die Bedeutung des Nahverkehrsprojektes „Neuseenland in Fahrt“ für das Gesamtvorhaben hervor: „Die Inbetriebnahme der ersten Linien im südlichen Leipziger Neuseenland ist ein weiterer wichtiger Baustein beim Ausbau des Mobilitätsangebotes im ländlichen Raum und dessen Anbindung an die urbanen Zentren. Nachdem wir mit dem Pilotprojekt „Muldental in Fahrt“ gestartet sind, treiben wir mit „Neuseenland in Fahrt“ unser Vorhaben eines zukunftsfähigen Nahverkehrs weiter voran. Ich freue mich zu sehen, wie unser gemeinsames Konzept Schritt für Schritt umgesetzt wird und damit zur Attraktivität der gesamten Region beiträgt.“

Der neue Linien- und Saisonverkehr im Kurzprofil

Buslinie 101

Die Buslinie 101 verkehrt ganzjährig zwischen Borna und Zwenkau über Kahnsdorf am Hainer See, Rötha, und Böhlen. Werktags fährt die Linie 101 im 1-Stunden-Takt und am Wochenende im 2-Stunden-Takt. An den Wochenenden im Zeitraum vom 24. März bis zum 31. Oktober verkehrt die Linie zwischen Zwenkau und Böhlen im 1-Stunden-Takt.

Buslinie 105

Die Buslinie 105 verkehrt vom 24. März bis 31. Oktober zwischen dem Markkleeberg, S-Bahnhof und Zwenkau über den Freizeitpark Belantis. An allen Wochenenden, Feiertagen und in den Sommerferien von Montag bis Freitag profitieren die Fahrgäste von der stündlich bis nach Zwenkau verlängerten Route. An Schultagen verkehrt die Linie als Zubringer zwischen Belantis und Markkleeberg, S-Bahnhof.

Buslinie 106

„Der Markkleeberger“ verkehrt ganzjährig (während der Wintersaison mit verkürzter Linienführung) zwischen Großstädteln und Böhlen über Markkleeberg, Wachau, Probstheida/Auenhain und den Störmthaler See durchgehend im 1-Stunden-Takt. Zusätzlich wird die Linie 106 bis Wachau im 1/2-Stunden-Takt verdichtet. An allen Wochenenden, Feiertagen und in den Sommerferien von Montag bis Freitag verlängert sich die Route bis nach Böhlen.

Informationen zu den Verkehrsangeboten sowie den passenden Tickets erhalten Sie auf unserer Website und der Internetpräsenz des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) sowie am MDV-Infotelefon unter 0341 9135 3591 (Ortstarif).

Zurück