Das neue Saisonangebot der Regionalbus Leipzig GmbH

Die Regionalbus Leipzig GmbH bietet zu Beginn der Sommersaison am 24. März einen neuen Saison- und Linienverkehr im südlichen Leipziger Neuseenland an. Durch die Neuausrichtung der Linien 101, 105 und 106 erreichen Ausflügler eine Vielzahl an beliebten Ausflugszielen noch besser und komfortabler. Darüber hinaus kommt es zu einer besseren Anbindung an die Stadt Leipzig und das Leipziger Umland. Bis Saisonende am 31. Oktober  wird an den Wochenenden und in den Ferien das Fahrtenangebot auf den Saisonlinien im Neuseenland spürbar erhöht.

  • Mit der völlig neugestalteten Linie 101 gelangt man ab Saisonstart von Zwenkau über Böhlen und Kahnsdorf mit bedarfsweisen Halt am Hainer See zum Bahnhof Borna
  • Am S-Bahnhof Markkleeberg startet die Linie 105 und fährt über die A38 direkt zum Freizeitpark BELANTIS. Von dort aus geht es künftig an der Westseite des Zwenkauer Sees weiter bis zum Stadthafen in Zwenkau.
  • Die Linie 106 – auch bekannt als „Der Markkleeberger“ – startet am Bahnhof Großstädteln, führt über den S-Bahnhof Markkleeberg, Markkleeberg-Ost, Wachau und Kanupark in Auenhain, zum Ferienresort Lagovida am Störmthaler See. Ab dem 24.3. werden auch die Ortschaften Espenhain und Rötha bis zum S-Bahnhof Böhlen bedient

Aufeinander abgestimmte Fahrpläne und gute Umsteigemöglichkeiten zur S-Bahn bieten die Möglichkeit mit dem Bus z.B. eine Rundfahrt als Tagesausflug um den Markkleeberger, Störmthaler und Zwenkauer See zu unternehmen. So könnte man eine Tour am S-Bahnhof in Markkleeberg starten, mit Umsteigen in Böhlen am S-Bahnhof und am Zwenkauer Stadthafen gelangen Reisende wieder zum Ausgangspunkt zurück. Unterwegs hat man die Möglichkeit Zwischenstopps einzulegen, um die vielen attraktiven Ziele und Freizeitmöglichkeiten im Neuseenland zu erkunden

Geringe Fahrplananpassungen auf benachbarten Linien

Aufgrund des neuen Linien- und Saisonverkehrs kommt es zu Anpassungen im unteren Minutenbereich für die Linien 100, 120, 123, 124 und 141. Die veränderten Fahrpläne, ebenfalls mit Gültigkeit ab dem 24. März, sind im Register Fahrpläne zu finden.

Grimma und Umgebung entdecken – mit der neuen Saisonlinie 638!

Die Stadt Grimma gilt als die „Perle des Muldentals“ und hat mit ihrem bestens erhaltenen historischen Stadtkern und den zahlreichen Einzeldenkmälern in der Altstadt viel zu bieten. Südlich der Stadt - umgeben von eindrucksvoller Flusslandschaft – liegt das „Dorf der Sinne“ Höfgen mit seinen landschaftlichen Liebreiz und kulturellen Erlebnismöglichkeiten.

Ab dem 30. März werden diese touristischen Höhepunkte mit der neuen Saisonlinie 638 erschlossen. Ausflügler gelangen nun an den Wochenenden im 1-Stunden-Takt vom Bahnhof Grimma über Kaditzsch nach Höfgen (und zurück). Von Höfgen aus kann das Muldental mit der Fähre oder dem Ausflugsboot der Muldenschifffahrt und natürlich zu Fuß erkundet werden.

Hinweis für alle Ausflügler

Es gelten auch auf den Saisonverkehren die Tarifbestimmungen und die Beförderungsbedingungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes.

Fahrräder können grundsätzlich in Bus und Bahn mitgenommen werden, jedoch nur wenn sie die Beförderungskapazitäten zulassen. Ein Anspruch auf Fahrradmitnahme gilt nicht. Familien mit Kinderwagen, ältere Menschen mit Rollator sowie Rollstuhlfahrer haben Vorrang.

Auf allen Buslinien der Regionalbus Leipzig werden mehrheitlich moderne Niederflurbusse eingesetzt – so wird das Verkehrsangebot auch für mobilitätseingeschränkten Menschen besser nutzbar.

Hinweise und weitere Auskünfte zu den Saisonlinien im Südlichen Leipziger Neuseenland und sind hier zusammengestellt.

Zurück